What is Email Address Obfuscation?Was ist E-Mail-Adressverschleierung?

E-Mail-Harvester und Bots durchforsten das Internet nach E-Mail-Adressen, um sie ihren Spamlisten hinzuzufügen. Jede E-Mail auf einer öffentlich zugänglichen Seite erhält im folgenden Jahr erwartungsgemäß 800 Spam-Nachrichten. Webmaster haben clevere Möglichkeiten geschaffen sich dagegen zu schützen, indem sie E-Mail-Adressen ausschreiben (z.B. hilfe [at] cloudflare [dot] com) oder E-Mail-Adressen als Bilder einbetten. Diese Methoden funktionieren zwar, man kann dann die E-Mail-Adresse aber zum automatischen Versenden nicht mehr einfach anklicken.

Durch Aktivieren der E-Mail-Adress-Verschleierung, werden E-Mail-Adressen auf Ihrer Webseite für Bots unkenntlich gemacht (verschleiert), bleiben aber für Menschen weiterhin sichtbar. Die Benutzeroberfläche Ihrer Webseite ändert sich dadurch nicht.

Wie kann ich wissen, ob die E-Mail-Adress-Verschleierung funktioniert?

1. Stellen Sie sicher, dass die Funktion   im   ScrapeShield Abschnitt aktiviert ist. Sie können die E-Mail-Verschleierung ein- oder ausschalten, indem Sie im Cloudflare Dashbord zum ScrapeShield gehen: Cloudflare.com> ScrapeShield> E-Mail Obfuscation


2. Rufen Sie die Seitenquelle von einem HTTP-Client   wie Locke, einer HTTP-Bibliothek oder Quelltextanzeigeoption des Browsers ab. Überprüfen Sie die Quelle, um zu bestätigen, dass die Adresse nicht mehr vorhanden ist. (Tipp: Wenn Sie eine ganze Seite voller HTML-Text haben, durchsuchen Sie den Inhalt ganz einfach nach @. Für verschlüsselte E-Mail-Adressen sollten sie kein @ finden.)

Wenn Sie sehen möchten, wie die E-Mail verändert wurde  , suchen Sie einfach (im Quellcode) nach cloudflare.com. Die verschlüsselte E-Mail-Adresse befindet sich direkt unter / nach dem Link

Die E-Mail-Verschleierung funktioniert nicht

Manchmal wird die E-Mail-Verschleierung nicht angewendet, um Umbrüche in den Websites zu vermeiden. Dazu gehören E-Mail-Adressen in:

    - Attributen von HTML-Tags
    - bestimmten anderen HTML-Tags wie zum Beispiel:

        * Script-Tags: <script> </script>
            * noscript tags: <noscript> </noscript>
            * html Kommentare: <!-- -->
            * Textbereich-Tags: <textarea> </textarea>
            * XMP tags: <xmp> </xmp>
            * Kopf tags: <head> </head>

      Seiten, die kein MIME-Typ der Art „text / html“ oder „application / xhtml + xml“ haben

Verhindern der E-Mail-Verschleierung

Sie können Cloudflare auch am Verschleiern von E-Mails durch das Hinzufügen von Kommentaren im HTML-Code der Seite hindern. Die entsprechenden HTML-Kommentare lauten . Jede E-Mail-Adresse zwischen Anfangs- und Endtag werden genau so für den Benutzer angezeigt wie im ursprünglichen HTML-Code geschrieben.

Wenn eine E-Mail-Adresse nicht ersetzt wird und nicht in eine dieser Kategorien fällt, kontaktieren Sie Cloudflare. Dort wird man sich das Szenario ansehen.

 

Voraussetzungen:

Eine Seite sollte einen MIME-Typ (Inhaltstyp) der Art "text / html" oder "application / xhtml + xml" haben, damit die E-Mail-Verschleierung funktioniert. Wenn Sie zum Beispiel einige Ajax-Aufrufe ausführen und die E-Mail-Adressen wieder in einem JSON-Format anzeigen möchten, stellen Sie sicher, dass Ihr Webserver eine Art von „application / json“ zurückgibt.

Not finding what you need?

95% of questions can be answered using the search tool. This is the quickest way to get a response.

Powered by Zendesk