Behebung von Cloudflare-1XXX-Fehlern

Diagnose und Behebung von 1XXX-Fehlern bei Websites, für die Cloudflare als Proxy dient.


Übersicht

Die in diesem Dokument beschriebenen Fehler können beim Besuch einer Website auftreten, für die Cloudflare als Proxy dient. Für Cloudflare-API- oder Dashboard-Fehler siehe unsere Cloudflare-API-Dokumentation. HTTP-Fehler 409, 530, 403, 429 sind die HTTP-Fehlercodes, die im HTTP-Status-Header für eine Antwort zurückgegeben werden. 1XXX-Fehler erscheinen im HTML-Textkörper der Antwort.

Auf Cloudflares Custom Error Pages können Kunden die Erscheinung der standardmäßigen Fehlerseiten ändern, die in diesem Artikel beschrieben werden.

Wenn der Fehler durch die Lösungen in jeder der nachstehenden Fehlerbeschreibungen nicht behoben werden kann, wenden Sie sich bitte an den Cloudflare-Support.

Nur der Websitebesitzer kann Cloudflare für technischen Support kontaktieren. Kontaktinformationen für eine Domain finden Sie in der Whois-Datenbank.

Fehler 1000: DNS zeigt auf verbotene IP

Häufige Ursachen

Cloudflare hat die Anfrage aus einem der folgenden Gründe gestoppt:

  • Ein A-Eintrag in Ihrer Cloudflare-DNS-App zeigt auf eine Cloudflare-IP-Adresse.
  • Der A- oder CNAME-Eintrag Ihrer Cloudflare-DNS verweist auf einen anderen Reverse-Proxy (z. B. einen Nginx-Webserver, der die proxy_pass-Funktion verwendet), der dann die Anfrage ein zweites Mal an Cloudflare weiterleitet.
  • Der X-Forwarded-For-Header der Anfrage ist länger als 100 Zeichen.
  • Die Anfrage enthält zwei X-Forwarded-For-Header.

Lösung

  • Wenn ein A-Eintrag in Ihrer Cloudflare-DNS-App auf eine Cloudflare-IP-Adresse zeigt, sollten Sie die IP-Adresse auf die IP-Adresse Ihres Ursprungswebservers aktualisieren.
  • An Ihrem Ursprung sitzt ein Reverse-Proxy, der die Anfrage durch den Cloudflare-Proxy zurücksendet. Anstatt einen Reverse-Proxy zu verwenden, sollten Sie Ihren Hosting-Provider oder Website-Administrator bitten, eine HTTP-Umleitung an Ihrem Ursprung zu konfigurieren.

Fehler 1001: DNS-Auflösungsfehler

Häufige Ursachen

  • Eine Web-Anfrage für eine nicht vorhandene Cloudflare-Domain wurde an eine Cloudflare-IP-Adresse gesendet.
  • Das Ziel des DNS-CNAME-Eintrags lässt sich nicht auflösen.
  • Ein CNAME-Eintrag in Ihrer Cloudflare-DNS-App erfordert eine Auflösung durch einen DNS-Provider, der zurzeit offline ist.

Lösung

Eine Cloudflare-fremde Domain kann sich nicht per CNAME auf eine Cloudflare-Domain beziehen, es sei denn, die Cloudflare-fremde Domain wird zu einem Cloudflare-Konto hinzugefügt.

Beim Versuch, direkt auf DNS-Einträge zuzugreifen, die für Cloudflare-CNAME-Setups verwendet werden, wird ebenfalls Fehler 1001 ausgelöst (z. B.: www.example.com.cdn.cloudflare.net).


Fehler 1002: DNS zeigt auf verbotene IP

Häufige Ursachen

  • Ein DNS-Eintrag in Ihrer Cloudflare-DNS-App zeigt auf eine von Cloudflares IP-Adressen.
  • Für einen CNAME-Eintrag in Ihrer Cloudflare-DNS-App wurde ein falsches Ziel angegeben.
  • Ihre Domain ist nicht auf Cloudflare, hat aber einen CNAME, der auf eine Cloudflare-Domain verweist.

Lösung

Aktualisieren Sie Ihren Cloudflare-A- oder CNAME-Eintrag, um auf Ihre Ursprungs-IP-Adresse zu zeigen, anstatt auf eine Cloudflare-IP-Adresse:

  1. Kontaktieren Sie Ihren Hosting-Provider, um Ihre Ursprungs-IP-Adresse oder das Ziel des CNAME-Eintrags zu bestätigen.
  2. Melden Sie sich bei Ihrem Cloudflare-Konto an.
  3. Wählen Sie die Domain, die den Fehler 1002 erzeugt.
  4. Wählen Sie die DNS-App.
  5. Klicken Sie auf das Wert-Feld für den A-Eintrag zur Aktualisierung.
  6. Aktualisieren Sie den A-Eintrag.

Um sicherzustellen, dass Ihr Ursprungswebserver seine eigenen Anfragen nicht durch Cloudflare weiterleitet, sollten Sie Ihren Ursprungswebserver so konfigurieren, dass Ihre Cloudflare-Domain aufgelöst wird in:

  • die interne NAT’d-IP-Adresse oder
  • die öffentliche IP-Adresse des Ursprungswebservers.

Fehler 1002: Eingeschränkt

Häufige Ursache

Die Cloudflare-Domain wird in eine lokale oder unzulässige IP-Adresse oder eine IP-Adresse, die nicht mit der Domain verknüpft ist, aufgelöst.

Lösung

Wenn Sie der Besitzer der Website sind:

  1. Wenden Sie sich an Ihren Hosting-Provider, um die IP-Adressen Ihres Ursprungswebserver zu bestätigen.
  2. Melden Sie sich bei Ihrem Cloudflare-Konto an.
  3. Aktualisieren Sie die A-Einträge in der Cloudflare-DNS-App auf die IP-Adresse, die von Ihrem Hosting-Provider bestätigt wurde.

Fehler 1003 – Zugriff verweigert: Direkter IP-Zugriff nicht erlaubt

Häufige Ursache

Ein Client oder Browser hat direkt auf eine Cloudflare-IP-Adresse zugegriffen.

Lösung

Browsen Sie zum Website-Domain-Namen in Ihrer URL anstatt zur Cloudflare-IP-Adresse.


Fehler 1004: Host nicht für Webtraffic konfiguriert

Häufige Ursachen

  • Cloudflare-Mitarbeiter haben die Proxyfunktion für die Domain aufgrund von Missbrauch oder Verstößen gegen die Servicebedingungen deaktiviert.
  • DNS-Änderungen wurden noch nicht verteilt oder die DNS-A-Einträge des Websitebesitzers zeigen auf Cloudflare-IP-Adressen.

Lösung

Wenn das Problem über 5 Minuten lang andauert, kontaktieren Sie bitte den Cloudflare-Support.


Fehler 1006, 1007 oder 1008 – Zugriff verweigert: Ihre IP-Adresse wurde gesperrt

Häufige Ursachen

Ein Cloudflare-Kunde hat den Datenverkehr von Ihrem Client oder Browser blockiert.

Fehler 1006 tritt auch in der Cloudflare-Workers-App unter der Vorschau-Registerkarte auf, wenn ein Kunde Zone Lockdown oder ein anderes Cloudflare-Sicherheitsmerkmal verwendet, um die IPs der Google-Cloud-Plattform zu blockieren, von denen die Vorschau-Registerkarte abhängt.

Lösung

Fordern Sie den Websitebesitzer auf, seine Cloudflare-Sicherheitseinstellungen zu überprüfen, oder setzen Sie die IP-Adresse Ihres Clients auf eine Whitelist. Der Websitebesitzer hat Ihre Anfrage blockiert und der Cloudflare-Support kann die Sicherheitseinstellungen eines Kunden nicht überschreiben.


Fehler 1010: Der Besitzer dieser Website hat Ihren Zugriff anhand der Signatur Ihres Browsers gesperrt.

Häufige Ursache

Ein Websitebesitzer hat Ihre Anfrage
basierend auf dem Webbrowser Ihres Clients blockiert.

Lösung

Benachrichtigen Sie den Websitebesitzer über die Blockierung. Wenn Sie nicht feststellen können, wie der Websitebesitzer kontaktiert werden kann, suchen Sie die Kontaktinformationen für die Domain über die Whois-Datenbank. Websitebesitzer deaktivieren die Browserintegritätsprüfung über die Registerkarte Einstellungen der Firewall-App.

Der Websitebesitzer hat die Blockierung vorgenommen und der Cloudflare-Support kann die Sicherheitseinstellungen eines Kunden nicht überschreiben.

Fehler 1011: Zugriff verweigert (Hotlinking verweigert)

Häufige Ursache

Es wird eine Ressource angefordert, für die Cloudflare Hotlink Protection eingesetzt wird.

Lösung

Benachrichtigen Sie den Websitebesitzer über die Blockierung. Wenn Sie nicht feststellen können, wie der Websitebesitzer kontaktiert werden kann, suchen Sie die Kontaktinformationen für die Domain über die Whois-Datenbank.  Hotlink Protection wird über die Scrape-Shield-App von Cloudflare verwaltet.

Der Websitebesitzer hat die Blockierung vorgenommen und der Cloudflare-Support kann die Sicherheitseinstellungen eines Kunden nicht überschreiben.

Fehler 1012: Zugriff verweigert

Häufige Ursache

Ein Websitebesitzer verbietet Zugriff aufgrund böswilliger Aktivität, die vom Computer des Besuchers oder dem Netzwerk (ip_address) ausgeht. Die wahrscheinlichste Ursache ist eine Virus- oder Malware-Infizierung auf dem Computer des Besuchers.

Lösung

Aktualisieren Sie Ihre Antivirensoftware und führen Sie einen vollständigen Systemscan aus. Cloudflare kann die vom Websitebesitzer für die Domain eingestellten Sicherheitseinstellungen nicht überschreiben. Um Zugriff auf die Website anzufordern, müssen Sie den Websitebesitzer kontaktieren, damit er Ihre IP-Adresse auf seine Whitelist setzt. Wenn Sie nicht feststellen können, wie der Websitebesitzer kontaktiert werden kann, suchen Sie die Kontaktinformationen für die Domain über die Whois-Datenbank.

Der Websitebesitzer hat die Blockierung vorgenommen und der Cloudflare-Support kann die Sicherheitseinstellungen eines Kunden nicht überschreiben.

Fehler 1013: Keine Übereinstimmung zwischen HTTP-Hostname und TLS-SNI-Hostname

Häufige Ursache

Der vom Client oder Browser durch Server Name Indication (SNI) gesendete Hostname stimmt nicht mit dem Host-Header der Anfrage überein.

Lösung

Fehler 1013 wird in der Regel durch Folgendes verursacht:

  • Ihr lokaler Browser stellt den falschen SNI-Host-Header ein, oder
  • ein Netzwerk, das SSL-Traffic weiterleitet, hat einen Konflikt zwischen SNI und dem Host-Header der Anfrage verursacht.

Ob ein SNI-Konflikt vorliegt, können Sie mit einem Online-Tool wie SSL Shopper überprüfen.

Legen Sie dem Cloudflare-Support die folgenden Informationen vor:

  1. eine HAR-Datei, die erstellt wurde, als der Fehler reproduziert wurde.

Fehler 1014: CNAME benutzerübergreifend gesperrt

Häufige Ursache

Standardmäßig untersagt Cloudflare einen DNS-CNAME-Eintrag zwischen Domains in unterschiedlichen Cloudflare-Konten. CNAME-Einträge sind innerhalb einer Domain (www.example.com CNAME zu api.example.com) und zonenübergreifend innerhalb desselben Benutzerkontos www.example.com CNAME zu www.example.net) zugelassen.

Lösung

Wenden Sie sich an den Cloudflare-Support, um CNAME-Einträge kontenübergreifend für Domains mit den Cloudflare-Tarifen Pro, Business oder Enterprise zuzulassen.


Fehler 1015: Sie unterliegen Rate Limiting

Häufige Ursache

Der Websitebesitzer hat Rate Limiting implementiert, das Ihren Besucher-Traffic beeinträchtigt.

Löschen kann nicht ausgeführt werden ist ein weiterer 1015-Fehlercode, der mit dem Löschen des Cloudflare-Cache zu tun hat. Versuchen Sie die Bereinigung des Zwischenspeichers erneut und kontaktieren Sie den Cloudflare-Support, wenn die Fehler weiterhin bestehen.

Lösung

  • Wenn Sie ein Websitebesucher sind, sollten Sie den Websitebesitzer kontaktieren, um zu beantragen, dass Ihre IP vom Rate Limiting ausgeschlossen wird.
  • Wenn Sie der Websitebesitzer sind, überprüfen Sie die Cloudflare-Thresholds für Rate Limiting und passen Sie Ihre „Rate Limiting“-Konfiguration an.
Wenn Ihr Rate Limiting Anfragen in kurzer Zeit wie z. B. in 1 Sekunde blockiert, sollten Sie den Zeitraum versuchsweise auf 10 Sekunden erhöhen.
Wenn Sie erwarten, dass ein neuer Cloudflare-Worker die Ratenbegrenzungen überschreitet, siehe die Workers-Dokumentation für Anweisungen.

Fehler 1016: DNS-Fehler am Ursprung

Häufige Ursache

Cloudflare kann die IP-Adresse des Ursprungswebservers nicht auflösen.

Häufige Ursachen für Fehler 1016 sind:

  • Ein fehlender DNS-A-Eintrag, in dem die IP-Adresse des Ursprungswebservers aufgeführt ist.
  • Ein CNAME-Eintrag in Cloudflare-DNS zeigt auf eine nicht auflösbare externe Domain.
  • Die Ursprungs-Hostnamen (CNAMEs) in den Standard-, Region- und Fallback-Pools Ihres Cloudflare Load Balancers sind nicht auflösbar. Verwenden Sie einen mit einer Ursprungs-IP konfigurierten Fallback-Pool als Backup, falls alle anderen Pools nicht verfügbar sind.

Lösung

Zur Behebung von Fehler 1016:

  1. Überprüfen Sie, ob Ihre Cloudflare-DNS-Einstellungen einen A-Eintrag enthalten, der auf eine gültige IP-Adresse zeigt, die durch ein DNS-Lookup-Tool aufgelöst wird.
  2. Stellen Sie für einen CNAME-Eintrag, der auf eine andere Domain zeigt, sicher, dass die Ziel-Domain durch ein DNS-Lookup-Tool aufgelöst wird.

Fehler 1018: Host konnte nicht gefunden werden

Häufige Ursachen

  • Die Cloudflare-Domain wurde kürzlich aktiviert und es gibt eine Verzögerung bei der Übertragung der Domain-Einstellungen zum Cloudflare-Edge-Netzwerk.
  • Die Cloudflare-Domain wurde über einen Cloudflare-Partner erstellt (z. B. einen Hosting-Provider) und das DNS des Providers ist ausgefallen.
Fehler 1018 wird über einen HTTP-409-Antwortcode zurückgegeben.

Lösung

Wenden Sie sich mit den folgenden Angaben an den Cloudflare-Support:

  1. Ihren Domain-Namen
  2. Ein Screenshot des Fehlers 1018 einschließlich der in der Fehlermeldung aufgeführten RayID
  3. Die Zeit, zu der der Fehler 1018 aufgetreten ist, und die Zeitzone

Fehler 1019: Compute-Server-Fehler

Häufige Ursache

Ein Cloudflare-Worker-Skript verweist rekursiv auf sich selbst.

Lösung

Stellen Sie sicher, dass Ihr Cloudflare-Worker nicht auf eine URL zugreift, die dasselbe Workers-Skript aufruft.


Fehler 1020: Zugriff verweigert

Häufige Ursache

Ein Client oder Browser wird von den Firewall-Regeln eines Cloudflare-Kunden blockiert.

Lösung

Wenn Sie nicht der Websitebesitzer sind, sollten Sie dem Websitebesitzer einen Screenshot der Fehlermeldung 1020 vorlegen, die Sie empfangen haben.

Wenn Sie der Websitebesitzer sind:

  1. Holen Sie einen Screenshot des Fehlers 1020 von Ihrem Kunden ein.
  2. Suchen Sie im Firewall-Events-Protokoll in der Registerkarte Übersicht Ihrer Cloudflare-Firewall-App nach der RayID oder der Client-IP-Adresse aus der Fehlermeldung 1020 des Besuchers.
Konvertieren Sie bei der Suche im Firewall-Events-Protokoll den UTC-Zeitstempel des Fehlers 1020 in Ihre lokale Zeitzone.
  1. Bewerten Sie die Ursache der Blockierung und aktualisieren Sie entweder die Firewall Rule oder setzen Sie die IP-Adresse des Besuchers in IP Access Rules auf eine Whitelist.

Fehler 1025: Versuchen Sie es später noch einmal

Häufige Ursache

Eine Anfrage wird nicht bearbeitet, weil die Domain die Tariflimits für Cloudflare Workers erreicht hat.

Lösung:

Erwerben Sie über die Schaltfläche Workers-Tarif hochstufen in der Cloudflare-Workers-App ein kostenpflichtiges Workers-Abonnement.


Fehler 1101: Wiedergabefehler

Häufige Ursache

Ein Cloudflare-Worker löst eine JavaScript-Runtime-Exception aus.

Lösung:

Legen Sie dem Cloudflare-Support entsprechende Details für das Problem vor.


Fehler 1102: Wiedergabefehler

Häufige Ursache

Ein Cloudflare-Worker überschreitet ein CPU-Zeitlimit. Die CPU-Zeit ist die Zeit, die mit der Ausführung von Code verbracht wird (z. B. Schleifen, JSON-Parsing usw.). Die Zeit, die mit Netzwerkanfragen verbracht wird (Abrufen, Antworten), zählt nicht zur CPU-Zeit.

Lösung

Wenden Sie sich an den Entwickler Ihres Workers-Codes, um den Code für eine Reduzierung der CPU-Auslastung in den aktiven Workers-Skripten optimieren zu lassen.


Verwandte Ressourcen

Not finding what you need?

95% of questions can be answered using the search tool. This is the quickest way to get a response.

Powered by Zendesk